Die Zukunft selbst bauen und dabei neugierig bleiben, Ärmel hochkrempeln und mitarbeiten

Ausbildung ist bei MARKGRAF Chefsache. Deshalb ließ es sich Geschäftsführer Liborius Gräßmann auch nicht nehmen, die 21 neuen Azubis der Bauunternehmung und ihre Eltern persönlich beim Informationsabend am 31.08.2017 in der Bayreuther Firmenzentrale zu begrüßen. Bevor die Jugendlichen an den verschiedenen Standorten ihre Ausbildungen beginnen, sollten sie dabei einen Einblick in die Unternehmensgruppe gewinnen und sich auf die vor ihnen liegende Zeit einstimmen.

Trotz eines engen Bewerbermarktes ist es MARKGRAF auch in diesem Jahr gelungen, die offenen Ausbildungsstellen – es sind fünf mehr als 2016 – zu besetzen. Die jungen Menschen starten als Konstruktionsmechaniker, Straßenbauer, Rohrleitungsbauer, Bauzeichner, Beton- und Stahlbetonbauer, Verfahrensmechaniker, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Fachkraft für Metalltechnik oder als Industriekaufleute.

In der Begrüßung ermutigte Liborius Gräßmann die neuen Mitarbeiter die Ausbildung aktiv mitzugestalten und nachzufragen, wenn etwas unklar ist. „Ausbildung ist mehr als nur handwerkliche Fähigkeiten zu erwerben“, so der Geschäftsführer. „Für uns gehört eine umfassende Bildung dazu, die den jungen Menschen in die Lage versetzt, das eigene Leben selbstbewusst zu gestalten und auch für andere Verantwortung zu übernehmen.“

Damit die Lehrjahre erfolgreich verlaufen, hat das Bauunternehmen ein umfangreiches Begleitprogramm aufgesetzt. So gibt es Schulungen im Fachbereich und zur Entwicklung der Persönlichkeit nicht nur zu Beginn der Ausbildung, sondern auch während der gesamten drei beziehungsweise dreieinhalb Jahre. Zudem hat jeder Berufsanfänger in seinem Ausbilder einen Ansprechpartner, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Dies gilt auch dann, wenn es mal schwierig wird. Für die gewerblichen Berufe gibt es mit Halil Tasdelen zusätzlich noch einen Ausbildungsverantwortlichen, der ebenfalls Unterstützung bietet. Damit ist es gelungen, eine 100%ige Abschlussquote der Ausbildung im kaufmännischen sowie eine rund 80%ige Abschlussquote im gewerblichen Bereich zu erzielen. Bei guter Leistung garantiert das Unternehmen eine Übernahme zu attraktiven Konditionen. Außerdem sind MARKGRAF-Azubis jedes Jahr unter den IHK-Prüfungsbesten.

Um den Berufsstartern auch noch die restliche Aufregung vor dem Ausbildungsbeginn zu nehmen, konnten sie abschließend mit den zahlreich anwesenden Verantwortlichen ihres jeweiligen Ausbildungsberufes und zukünftigen Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen und letzte Fragen klären. Und auch bei den Eltern kam der Abend sehr gut an. „Ich finde die Veranstaltung super, denn so erfährt man viel mehr über das Unternehmen und bekommt ein gutes Gefühl dafür, wo das eigene Kind ins Berufsleben startet“, so Roland Lindner, dessen Sohn Alexander eine Ausbildung als Land- und Baumaschinenmechatroniker beginnt.

Noch haben die Nachwuchskräfte Schonzeit. Bei einer gemeinsamen Einführungswoche in Bayreuth, Immenreuth und auf Burg Trausnitz erfahren sie mehr über ihre Rechte und Pflichten, lernen sich gegenseitig besser kennen und frischen ihr Wissen in Erster Hilfe sowie bei den Umgangsformen auf. Richtig durchstarten können die Nachwuchskräfte dann an ihrem eigentlichen Arbeitsplatz ab 8. September. Übrigens: Sowohl im gewerblichen als auch im kaufmännischen Bereich ist es bei MARKGRAF möglich, auch unter dem Jahr eine Ausbildung anzufangen.

Ansprechpartner

Herr Frank Gräbner
Kaufmännische/Technische Ausbildung
Telefon: +49 921 297-427
Telefax: +49 921 297-107
ausbildung(at)markgraf-bau.de

Ansprechpartner

Herr Halil Tasdelen
Gewerbliche Ausbildung
Telefon: +49 921 297-141
Telefax: +49 921 297-107
halil.tasdelen(at)markgraf-bau.de

Termine Ausbildungsmessen

Weiden - 21.04.2018

Anerkannter Ausbildungsbetrieb

Video schließen