Oktober 2018

Doppelspitze bei MARKGRAF | Winfried Praller tritt als Geschäftsführer der Bauunternehmung in den Ruhestand, Thomas Löw und Liborius Gräßmann übernehmen gemeinsam die Führung

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Löw und Rechtsanwalt Liborius Gräßmann

Winfried Praller, langjähriger Geschäftsführer Hochbau bei MARKGRAF, beendet nach 35 Jahren seine Tätigkeit im Unternehmen und tritt zum 01.10.2018 in den wohlverdienten Ruhestand. Winfried Praller hat über viele Jahre die Bauunternehmung MARKGRAF mit geleitet und geprägt. Er pflegte einen engen Kontakt zu den Kunden und wurde im Unternehmen als Führungskraft geschätzt. Der Diplom-Ingenieur (FH) wirkte maßgeblich an der Entwicklung von MARKGRAF mit und baute als Geschäftsführer den Geschäftsbereich Hochbau in den vergangenen Jahren stark aus. Unter seiner Führung wurden große und komplexe Projekte deutschland- und europaweit akquiriert und abgewickelt.  Seine geleisteten Dienste zum Wohle des Unternehmens nehmen Stiftung, Gesellschafter, Geschäftsleitung und die gesamte Belegschaft würdigend zur Kenntnis.

Das Traditionsunternehmen MARKGRAF wird künftig durch eine Doppelspitze aus den beiden bisherigen Geschäftsführern, Dipl.-Ing. (FH) Thomas Löw als Technischer Geschäftsführer und Rechtsanwalt Liborius Gräßmann als Kaufmännischer Geschäftsführer, geleitet.

Stiftung und Gesellschafter setzen damit auch weiterhin auf personelle Kontinuität und Stabilität für das operative Geschäft und die rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des 1932 in Eger gegründeten Unternehmens, das zu den führenden Firmen der Bauindustrie gehört. Um MARKGRAF im Sinne der Stifterfamilie erfolgreich in die Zukunft zu führen, wurde im ablaufenden Geschäftsjahr das breit angelegte Strategieprojekt M 32plus aufgesetzt. MARKRGAF wird im Jahr 2032 einhundert Jahre alt und das „plus" bringt zum Ausdruck, dass die auf langfristiges Bestehen ausgerichtete Unternehmensstrategie über das Jahr 2032 hinaus reicht. „Wesentlicher Erfolgsfaktor ist, dass alle Geschäftsbereiche in sich wirtschaftlich erfolgreich sind und dass wir unsere Ausrichtung und Aufstellung dementsprechend gestalten“, so die beiden Geschäftsführer Löw und Gräßmann.