April 2017

Zwei Tage rund um die Gesundheit

Auch in der 5. Auflage haben die Gesundheitstage bei MARKGRAF weiter an Attraktivität gewonnen. Rund 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hauptverwaltung und Produktion nutzten das Angebot im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Sie informierten sich am 30. und 31. März in verschiedenen Vorträgen und überprüften den eigenen Gesundheitszustand bei diversen Tests. Besonders viel Zuspruch erhielt in diesem Jahr das „gesunde Frühstück“, welches erstmalig im neuen Betriebsrestaurant von MARKGRAF zubereitet und serviert wurde.

Dass die körperliche und mentale Gesundheit eine wichtige Rolle für die Motivation und Leistungsfähigkeit spielen, ist hinlänglich bekannt. Damit verbunden ist ein erheblicher Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Aus diesem Grund nimmt man bei MARKGRAF die betriebliche Gesundheitsförderung sehr ernst. Einen Baustein bilden die jährlichen Gesundheitstage. Um möglichst viele Mitarbeiter anzusprechen, achte man darauf, dass die angebotenen Workshops, Vorträge und Test immer wieder wechseln und möglichst praxisnah Wissen vermitteln, wie der Gesundheitsausschuss der Firma Markgraf, verantwortlich für das Programm, erklärt.

Zur Auswahl diesmal: Ein Vortrag zum Thema „Verspannung durch Stress“, ein Sehtest, die Messung des Körperfetts inkl. Ernährungsberatung und die Messung der Venendurchlässigkeit. Gut besucht war auch der Workshop zur Ersten Hilfe. Der BRK Kreisverband Bayreuth demonstrierte dabei den richtigen Umgang mit dem Defibrillator, wie er auch in jedem Stockwerk der Hauptverwaltung des Bauunternehmens montiert ist. „Ich halte es für wichtig, sich in Ruhe mit dem Defibrillator zu beschäftigen, damit man sich auch im Notfall ‚traut‘, ihn zu benutzen“, so Karl Bernet (AED-Instruktor und nichtärztlicher Programmleiter des BRK Kreisverbandes Bayreuth).

Neben den Gesundheitstagen bietet MARKGRAF seinen Mitarbeitern weitere gesundheitsfördernde Maßnahmen an. Hierzu zählen Beispielsweise der „Obstkorb“ für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Support bei sportlichen Aktivitäten von mehreren Mitarbeitern an einem Firmenstandort wie z.B. Maisels Fun Run, Nofi-Lauf, Fußball- oder Bowlingtunier, Skifahren in Obertauern. Aber auch modernste Arbeitsplätze im Büro mit höhenverstellbaren Schreibtischen und auf dem Gerät mit ergonomischer Ausstattung dienen der Gesundheitsförderung der Markgräfler.